Workshop: Wohin geht China?

6. und 7. November 2015
Amerlinghaus
1070 Wien Stiftgasse

China macht täglich Schlagzeilen. Die Nachrichten reichen von Horrormeldungen bis zu unwissendem Staunen. Tiefer gehende Hintergrundberichte haben Seltenheitswert. Auch unter der Linken herrschen vage Vorstellungen über die Entwicklungslinien des Landes vor.

Die China Study Group Europe will mit ihrer Veranstaltung und dem Seminar einen Beitrag zur Erhellung der Situation in China aus linker Sicht liefern: Wie weit gehen die Reformen in Wirtschaft und Gesellschaft? Ist die ArbeiterInnenklasse gänzlich an den Rand gedrängt? Ist von der chinesischen Revolution nur mehr die rote Fahne übrig geblieben? Welche Kräfte dominieren, was ist ihre Perspektive? Welche Klassen bestimmen die weitere Entwicklung? Welche Szenarien sind real? Hat der Sozialismus in China noch eine Chance?
Diesen Fragen versuchen wir auf den Grund zu gehen.

Vortrag und Workshop

Am 6. November 2015 hält Helmut Peters einen Vortrag zum Thema „Welche Klassen bestimmen Chinas Gegenwart und Zukunft?,“ am 7. November 2015 findet ein vertiefender Workshop mit Inputs von Helmut Peters und Heiko Khoo statt.

Programm und weitere Informationen findet ihr hier.